Extrakte aus den Dolomiten

Die Alpenflora zeichnet sich durch einen Reichtum und eine Vielfalt an erstaunlichen Farben aus und gedeiht unter einzigartigen klimatischen Bedingungen.

In den Alpen wechselt die Vegetation zwischen den Tälern und Gipfeln ständig. Die Anbauflächen im Tal gehen nach und nach auf Laub- und später auf Nadelwälder über. Noch weiter oben befindet man sich in der Region der Sträucher, Büsche und Lärchen. Oberhalb von 2.200 m Meereshöhe trifft man auf Heiden mit Zwergbüschen, Almweiden und die typische Vegetation der Quellen und der langen, schneebedeckten Gebiete. Zwischen 2.800 und 3.000 Metern ist das Reich der hochentwickelten Pflanzen, die sich an diesen spezifischen Lebensraum angepasst haben.

In unserem 680 Quadratmeter großen botanischen Kräutergarten erforschen wir auf einer zertifiziert biologischen Anbaufläche die optimalen Varianten von insgesamt 20 Pflanzenarten, die die herausragenden Eigenschaften des Bodens der Dolomiten am besten zur Geltung bringen.

Ein spezialisiertes Labor erforscht anschließend das Potential dieser Pflanzen, sammelt sie und verwandelt sie in reine Extrakte und Konzentrate für unsere wertvollen Produkte.

ALPENROSE

Dieses wunderschöne Exemplar von Bergflora wächst auf den kalkhaltigen Böden der Dolomiten von den ersten Erhebungen bis an die Grenze der dauerhaft schneebedeckten Höhen.
Ihre üppigen Blätter besitzen eine erhebliche antioxidative Wirkung, welche die Produktion der freien Radikale einschränkt, die für den Verlust von Leuchtkraft und Festigkeit der Haut verantwortlich sind.

DOLOMIT-KRISTALLE

Das Dolomitgestein ist weltweit einzigartig und zeichnet sich durch seine besondere chemische Zusammensetzung, dem Doppelsalz Kalzium- und Magnesiumcarbonat, aus. Das mineralstoffreiche Gestein birgt in sich die Erinnerung einer langen Vergangenheit und die ältesten Bernsteinfossilien der Welt. Dank akribischer Vorgänge gewinnen wir eine mikronisierte und gereinigte Form und somit einen ganz besonderen Inhaltsstoff, den wir in einigen Kosmetika verwenden und der diese wahrhaft einzigartig macht.

STERNBLÜTIGE NARZISSE

Diese Narzisse ist auf den voralpinen Wiesen weitverbreitet, wo sie spontan auskeimt. Diese elegante Blume birgt in ihren weißen Blütenblättern einen Saft mit einer stark feuchtigkeitsspendenden Wirkung.

HELMKRAUT

Diese Blume, die auf Geröllfeldern wächst und die Felsen mit ihrer purpurroten Farbe belebt, dominiert die hochalpinen Gebiete. Helmkraut besitzt antiradikalische Eigenschaften und, wie kosmetologische In-vitro-Tests belegen, eine „happy skin“-Wirkung, die der Haut Energie und Leuchtkraft schenkt.