Die Etappen einer jahrtausendelangen geologischen Evolution sind heute wieder aktuell.

DER ARCHIPEL DER DOLOMITEN

Was unterscheidet die Dolomiten von anderen Bergketten?

Die Antwort liegt im Gestein, das unseren Make-up- und Skincare-Produkten ihren Namen gibt. Der Dolomitstein, kurz Dolomit, kann als Fragment fossiler Klippen definiert werden und zeichnet sich durch eine riesige Menge an organischen Bestandteilen aus – Algen und Muscheln der Triaszeit, die den Prozess der Dolomitisierung begünstigt und charakterisiert haben.

Das Gebiet, in dem die Idee und Philosophie von Dolomia entstanden ist, ist in der Tat ein alter Archipel von Korallenatollen.

Wie in einer Schichtung von Geschichten über die Natur erzählen die Dolomitsteine das Gleichgewicht zwischen Biosphäre und Geosphäre der letzten 300 Millionen Jahre. Die Seiten dieses „Buchs“ berichten von der Evolution einer Umgebung, die von Explosionen des Lebens und abwechselnd dazu großen Umbrüchen gezeichnet war.

Dank dieser epochalen Prozesse können wir aus diesen Gesteinen heute besondere Wirkstoffe gewinnen und immer wieder ihre heutige Pracht bewundern.

WELTERBE

Die Dolomiten sind ein einzigartiges Gebiet und wurden 2009 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Sie sind ein serielles Gut und bestehen aus 9 Teilgebieten, die 5 Provinzen betreffen (Belluno, Bozen, Pordenone, Trient und Udine) und als Teil eines einzigen Organismus miteinander in Beziehung stehen.

Die Belluneser Dolomiten gehören zum 3. Teilgebiet, dem südlichsten. Anhand der sichtbaren Brüche und Verschiebungen, die Afrika durch den tektonischen Druck gegen Europa während der alpinen Gebirgsbildung erzeugt hat, erzählen sie die letzten Kapitel der Dolomiten-Saga. Aus diesem Grund ist die hiesige Landschaft anders. Sie ist geprägt von Steilheiten, die neben tiefen Tälern und Gipfeln mit häufig jungen, sanft geformten und infolge Erosion abgerundeten Felsen eine besondere Wirkung entfalten.